Finanzen

Aktienbezugsrecht

Definition:

Das Aktienbezugsrecht ist eine Form des Aktienerwerbs durch leitende Angestellte, bei der ein Arbeitnehmer die Möglichkeit erhält, eine genau festgesetzte Aktienmenge zu einem zukünftigen Zeitpunkt zu kaufen, zu einem Preis, der bereits jetzt vereinbart wird.

Aktienbezugsrechte bieten dem Bezieher nur einen finanziellen Nutzen, wenn die Aktienpreise bis zum vereinbarten Kauftermin ansteigen. Falls die Aktienpreise während dieser Zeit fallen, ist der Arbeitnehmer nicht zum Kauf verpflichtet.

Es kann steuerliche Vorteile geben für einen Arbeitnehmer, der an einem solchen Modell teilnimmt. Aktienbezugsrechte können für alle Arbeitnehmer erhältlich sein oder innerhalb eines willkürlich begrenzten Bereiches angeboten werden.

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Aktienbezugsrecht

DeutschEnglisch
Aktienbezugsrecht stock option
share option
share subscription rights
subscription right
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.