Finanzen

Anlagegrundsätze

Definition:

Unter den Anlagegrundsätzen, auch als Anlagepolitik bezeichnet, versteht man eine mehr
oder minder genau definierte Anlagestrategie in Bezug auf unterschiedlichen Kriterien, um auf diese Weise einen Referenzindex (z. B. den Dax) zu
schlagen. Die Kriterien können beispielsweise sein:

– Schwerpunktbranchen
– Schwerpunktregionen
– Blue-Chips versus Nebenwerte
– Aktives versus passives Anlagemanagement
– Mindestbonitäten
– Kauf- und Verkaufszeitpunkte
– Steuerliche Optimierung etc.)

Die Anlagepolitik wird zunächst für einen bestimmten Zeitraum festgelegt. Aktive Anlagestrategien scheitern mehrheitlich an ihrem Ziel, den Referenzindex zu schlagen.

© Campus Verlag & Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Anlagegrundsätze

DeutschEnglisch
Anlagegrundsätze investment policy
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.