Finanzen

Anteilsklasse

Definition:

Bei vielen Investmentfonds werden die Fondsanteile in unterschiedliche Klassen (oft mit unterschiedlichen Wertpapierkennnummern) aufgeteilt, obwohl jeder Fondsanteil – gleich aus welcher Klasse – genau dem gleichen Anteil am Fondsvermögen entspricht und daher gleich viel wert ist. Die Unterscheidung bezieht sich »lediglich« auf verschiedene Vertriebswege, die mit ungleichen Kostenbelastungen (Ausgabeaufschlägen, evtl. auch Verwaltungsgebühren) verbunden sind.

© Campus Verlag & Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»