Finanzen

Asset Sales Deal

Definition:

Bei einem Assest Sales Deal, auch als asset stripping bezeichnet, wird die Übernahmetransaktion größtenteils durch Aktivverkäufe ( z. B. Inventar, Warenbestand, Software und Patente) des übernommenen Unternehmens durchgeführt. Der Vorteil liegt darin, dass der Verkauf nicht betriebsnotwendiger Aktiva eine Reduzierung des Schuldendienstes als Konsequenz mit sich bringt. Asset Sales Deals werden insbesondere in den USA bei Transaktionen im Milliarden-Dollar-Bereich angewandt. Diese Form des Management-buy-outs ist in Deutschland eher selten.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»