Personal

Bestechung

Definition:

Bestechung bedeutet jemanden dazu überreden, seine Entscheidungen in geschäftlichen Fragen zugunsten der Person zu treffen, die für diese Entscheidung eine monetäre Gegenleistung oder ein Geschenk anbietet. Dadurch gewinnt diese Person einen unfairen Vorteil. Viele Organisationen haben Verhaltensrichtlinien verabschiedet, die ausdrücklich die Zahlung von Bestechungsgeldern verbieten.

Grundsätzlich kann zwischen zwei Arten von Bestechung differenziert werden:

1. Aktive Bestechung: Es kommt zu einer Zuwendung eines Vorteils, um auf diese Weise eine pflichtwidrige Handlung zu bezwecken. Von einer aktiven Bestechung kann z. B. gesprochen werden, wenn ein Einkäufer einem Handelsvertreter eine hochwertige Armbanduhr anbietet, um bessere Einkaufspreise zu erhalten.

2. Passive Bestechung: Es kommt zu einer Annahme eines Vorteils. Im Gegenzug wird eine pflichtwidrige Handlung erbracht. Nimmt also der Handelvertreter aus o .g. Beispiel die Uhr an und gibt dem Einkäufer aufgrund dessen besonders günstige Einkaufspreise, so wird von einer passiven Bestechung gesprochen.

Gemäß § 334 des Strafgesetzbuchs kann durch Bestechung eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren drohen.

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Bestechung

DeutschEnglisch
Bestechung corruption
bribery
bribe
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.