Finanzen

Beta-Faktor

Definition:

Der Beta-Faktor, als Maß für das systematische Risiko, zeigt auf, wie stark die Rendite einer Investition um die Marktrendite schwankt. Der Beta-Faktor lässt sich wie folgt interpretieren:

beta-faktor > 1 => das unternehmensrisiko ist grösser als das marktrisiko
beta-faktor < 1 => das unternehmensrisiko ist kleiner als das marktrisiko
beta-faktor = 1 => das unternehmensrisiko ist gleich dem marktrisiko

Für die Ermittlung des Beta-Faktors kann bei an der Börse notierten Aktiengesellschaften auf Veröffentlichungen in Finanzzeitschriften oder- portalen zurückgegriffen werden.

Sollten sich die Beta-Faktoren unterschiedlicher Quellen jedoch um mehr als 0,2 Prozentpunkte unterscheiden oder differiert der Beta-Faktor um mehr als 0,3 Prozentpunkte zum Durchschnitt der Branche, so empfiehlt es sich, die Werte des Branchendurchschnittes für die Berechnung der Eigenkapitalkosten zu verwenden. Bei Unternehmen, die nicht an der Börse notiert sind, sollte man sich grundsätzlich nach dem Branchendurchschnitt orientieren.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Beta-Faktor

DeutschEnglisch
Beta-Faktor beta
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.