Wirtschaftslexikon

Clipping

Definition: Was ist Clipping?

Als Clipping bezeichnet man je nach Urheberrecht und Verwendungszweck ein digitales oder analoges Faksimile des originalen Zeitungsartikels oder einer Internet-Seite.

Ein Clipping ist mit einer Quellenangabe, Auflage, Reichweite und Verleger versehen. Es können auch Original-Artikel ausgeschnitten und auf ein DIN-A4-Blatt aufgezogen werden. Beim elektronischen Clipping werden PDFs verschickt. Den Agenturen und Presseabteilungen dienen die Clippings als Nachweis ihrer Arbeit. Je mehr Clippings, desto erfolgreicher kann man sich darstellen. Die Clippings werden oft im Pressebereich der Agenturen oder Presseabteilungen veröffentlicht. Die Clippingagenturen verschicken ein oder mehrmals pro Monat die Clippings.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»