Finanzen

Dual Listing

Definition:

Das Dual Listing stellt die Aufnahme einer Aktiengesellschaft an einer „fremden“ Börse dar. Im Gegensatz zum Dual Trading emittiert das Unternehmen aber eine Aktien-Tranche an dieser Börse und bekommt dafür den Zugang zu den Indizes dieser Börse.

Beispiel: Das britische Unternehmen DICOM, das bereits in London an der Börse gehandelt wurde, platzierte Aktien am deutschen Geregelten Markt um in den NEMAX, der inzwischen aufgelöst wurde, aufgenommen zu werden.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.