Finanzen

Efficient Market Hypothesis

Definition:

Die Efficient Market Hypothesis (EMH) besagt, dass die Kapitalmärkte effizient sind. In einem effizienten Markt verfügen alle Marktteilnehmer über die selben und vollständigen Informationen. Auf dieser Grundlage werden vom Anleger rationale Entscheidungen getroffen, die kontinuierlich einen objektiven und fairen Preis von Aktien bilden.

Formen der Efficient Market Hypothesis :

1. Weak Form: Die Weak Form besagt, dass Aktienkurse alle Informationen aus der Vergangenheit bereits beinhalten.

2. Semistrong Form: Diese Form besagt, dass nicht nur die historischen Preise in den Aktienkursen berücksichtigt werden, sondern alle erhältlichen.

3. Strong Form: Die Strong Form besagt, dass alle zugänglichen Informationen in den Aktienkursen beinhaltet sind. Dazu gehören auch Insiderinformationen.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.