Finanzen

Erwartete Rendite

Definition:

Die Erwartete Rendite ist ein finanzwissenschaftlicher Begriff. Dieser bezeichnet den auf der Basis einer bestimmten Methode für die Zukunft angenommenen (geschätzten) durchschnittlichen Wert für Rendite oder Risiko.

Der Erwartungswert für die Rendite von Gesamtmärkten wird üblicherweise ermittelt, indem man einen Durchschnitt aller Jahresrenditen während eines mehr oder weniger langen vergangenen Zeitraums, zum Beispiel über dreißig Jahre, errechnet.

Das erwartete Risiko in Form der Standardabweichung ist aufgrund der Definition der Standardabweichung von vornherein ein Durchschnittswert. Dieser (historische) Erwartungswert muss aber in einem bestimmten, einzelnen Zeitraum in der Zukunft nicht notwendigerweise vorliegen, und bei Aktien wird das überwiegend auch nicht der Fall sein. Dennoch ist dieser Erwartungswert im Allgemeinen die bestmögliche Prognose für die zukünftigen Werte.

Häufig wird vereinfacht von »Rendite« gesprochen, wenn eigentlich »erwartete Rendite« gemeint ist. Für ein Portfolio von Wertpapieren gilt: Je länger die Anlageperiode, desto höher die Wahrscheinlichkeit, die erwartete Rendite auch tatsächlich zu erzielen.

© Campus Verlag & Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Erwartete Rendite

DeutschEnglisch
Erwartete Rendite hurdle rate of return
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.