Finanzen

ETFs

Definition:

Exchange Traded Funds, kurz ETFs, sind Investmentfonds, die fortlaufend wie beispielsweise Aktien über die Börse zum aktuellen Börsenpreis gehandelt werden können. Ein wie beim Kauf gewöhnlicher Fondsprodukte über die Bank oder andere Intermediäre erhobener Ausgabeaufschlag fällt i.d.R. nicht an.

Der Preis der ETFs für einen Anteil entspricht weitgehend einem vom Emittenten festgelegten Bruchteil des Fondsvermögens. Grundsätzlich wird zwischen aktiv gemanagten Fonds und passiv gemanagten Fonds unterschieden.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»