Unternehmensführung

Externe Kommunikation

Definition:

Externe Kommunikation ist der Austausch von Informationen und Nachrichten zwischen der Organisation und anderen Unternehmen, Gruppen oder Einzelnen, die nicht in die Struktur der Organisation selbst eingebunden sind.

Ziel der externen Kommunikation ist erstens die leichtere Zusammenarbeit mit Lieferanten, Investoren und Aktionären und zweitens die Selbstdarstellung.

Man will ein gutes Bild von dem Unternehmen, aber auch von seinen Produkten beziehungsweise Dienstleistungen nach außen, also gegenüber tatsächlichen und potenziellen Kunden, aber auch in der Gesamtgesellschaft vermitteln. Dafür stehen verschiedene Kanäle zur Verfügung, etwa persönliche Gespräche, Printmedien, Radio und Fernsehen sowie rechnergestützte Kommunikationstechnologien wie das Internet.

Die externe Kommunikation fällt in den Bereich der Öffentlichkeits- und Medienarbeit, Werbung und Marketing-Management.

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Externe Kommunikation

DeutschEnglisch
Externe Kommunikation external communications
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.