Wirtschaftslexikon

Globalurkunde

Definition: Was ist Globalurkunde?

Globalurkunden sind Sammelurkunden für Wertpapiere, insbesondere für Anleihen und Aktien. Sie dienen der Vereinfachung der Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren. Bei Emissionen werden bis zur Einlieferung der Einzelurkunden beim DKV oftmals Globalurkunden eingereicht, um sofort mit dem Börsenhandel beginnen zu können.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»