+ + + Themenspecial: Recruiting + + +
Wirtschaftslexikon

Headhunter

Definition: Was ist ein Headhunter?

Der Begriff Headhunter bedeutet wörtlich “Kopfjäger” und meint im übertragenen Sinne eine Person oder Personalagentur, die sich auf das Anwerben von Führungskräften spezialisiert hat.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. Ein Headhunter, oft auch Personalvermittler genannt, ist eine Person oder ein Unternehmen, das von einem Arbeitgeber beauftragt wird, Talente für eine offene Stelle anzuwerben.
  2. Headhunter werden auf Erfolgsbasis bezahlt; sie verdienen nur dann Geld, wenn sie einen Bewerber erfolgreich vermitteln können. 
  3. Ein guter Headhunter wird Sie nicht nach Ihrem aktuellen oder früheren Gehalt fragen, sondern Ihnen die Gehaltsspanne der Stelle nennen und Sie fragen, ob Sie zu ihr passen.

Wann beauftragt ein Unternehmen einen Headhunter?

Normalerweise beauftragt ein Unternehmen einen Headhunter, wenn es mit den üblichen Recruiting-Methoden nicht erfolgreich war. Es handelt sich hier vor allem um die gezielte Suche nach qualifiziertem Fach- und Führungspersonal. Dafür erarbeiten Headhunter gemeinsam mit dem Auftraggeber ein berufliches Profil. Nach Überprüfung der Zeugnisse und Referenzen erfolgt in der Regel eine direkte Ansprache hinter dem Rücken des Arbeitgebers über Telefon oder E-Mail. So können Personen rekrutiert werden, die sich nicht ohne direkte Ansprache auf eine Stelle bewerben würden.

Neben qualifizierten erfahrenen Fachkräften suchen sie auch nach Nachwuchstalenten. Ihre Arbeit zeichnet sich zumeist durch Branchenkenntnisse und Fachwissen aus. Daher unterstützen sie Unternehmen auch häufig beratend in den Bereichen Personalentwicklung und Personalmarketing.

Beispiel

Ein Unternehmen sucht eine Führungskraft. Sie beauftragt einen Headhunter, der die Führungskräfte anderer Firmen mittels Beurteilungsmaßnahmen und Potentialanalyse nach dem geeigneten Kandidaten durchsucht. Der Vorteil ist: der Kandidat  hätte sich vermutlich nicht selber auf die offene Stelle beworben, da er bereits einen Job hat.

Wie werde ich Headhunter?

Eine Karriere als Headhunter ist möglich, indem man ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Personalwirtschaft oder eine vergleichbare Ausbildung absolviert. Darüber hinaus kann es hilfreich sein, Erfahrungen in der Personalberatung oder im Recruiting zu sammeln. Wer sich als Headhunter selbstständig machen möchte, sollte über gute Kontakte zu Unternehmen verfügen, die Personal suchen. Auch sind tiefergehende Branchenkenntnisse und Fachwissen hilfreich, um die Expertise der Bewerber testen zu können.

Was verdient ein Headhunter?

Ein Headhunter verdient in der Regel ein festes Gehalt sowie Provisionen, die er von seinen Kunden erhält. Die Höhe seiner Verdienste ist von verschiedenen Faktoren abhängig, wie etwa der Branche, in der er tätig ist, oder der Region, in der er arbeitet. Die Provision liegt zwischen 20 und 30 Prozent des Jahresgehalts des eingestellten Kandidaten.

Video: Portrait eines Headhunters

Buchempfehlungen

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Headhunter

DeutschEnglisch
Headhunter headhunter
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»
Erhalten Sie jeden Monat die neusten Business-Trends in ihr Postfach!
X