Finanzen

Industrieanleihen

Definition:

Industrieanleihen sind alle festverzinslichen Wertpapiere, die von Unternehmen aus der Privatwirtschaft auf den Markt gebracht werden. Sie werden auch als Industrieschuldverschreiben, Industrieobligationen oder als Unternehmensanleihen bezeichnet.

Emittierte Anleihen dienen Unternehmen der Kapitalbeschaffung und bieten den Vorteil, dass ein Anleihzins häufig günstiger als ein Kreditzins für ein Darlehen ist. Vor allem große Industriekonzerne emittieren diese Wertpapiere, da die Emission und Börseneinführung von Industrieanleihen sehr kostspielig ist. Industrieanleihen haben unterschiedliche Laufzeiten, es dominieren allerdings die langfristigen Wertpapiere.

Beispiel: Ein großes Unternehmen benötigt ein hohes Finanzierungsvolumen und deckt den Bedarf durch die Emission von Industrie- bzw. Unternehmensanleihen.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Industrieanleihen

DeutschEnglisch
Industrieanleihen corporate bonds
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.