Finanzen

Kleinste handelbare Einheit

Definition:

Die kleinste handelbare Einheit gibt an, über welche Stückzahl bzw. welchen Nominalwert ein Auftrag mindestens lauten muss, um ausgeführt werden zu können.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»