Finanzen

Auftrag

Definition:

1. Ein Vertrag zwischen einem Kunden und einem Zulieferer über die Lieferung von Produkten oder Dienstleistungen in einem festgelegten Umfang und bestimmter Qualität zu einem vereinbarten Preis und Zeitpunkt.

2. Eine Anweisung an einen Börsenmakler, etwas im Auftrag eines Anlegers zu kaufen oder verkaufen.

3. Ein Dokument, das eine Person oder ein Unternehmen autorisiert, Waren zuzustellen oder einen Dienst zu leisten, und die Bezahlung garantiert.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.