Finanzen

Kurspflege

Definition:

Als Kurspflege wird der Vorgang bezeichnet, bei welchem Marktteilnehmer versuchen, ein Wertpapier durch Käufe oder Verkäufe auf einem bestimmten Kursniveau oder innerhalb einer bestimmten Bandbreite zu halten. So sollen allzu starke Kursausschläge vermieden werden.

Kurspflege wird normalerweise von den Konsortialbanken durchgeführt, die auch die Emission und die Börseneinführung der betreffenden Wertpapiere durchgeführt haben.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.