Wirtschaftslexikon

Maslow, Abraham

Definition: Was ist Maslow, Abraham?

(1908-1970) US-amerikanischer Psychologe und Verhaltensforscher. Bekannt für seine Arbeiten über Motivation, insbesondere die Bedürfnishierarchie, die er in seinem Buch Motivation and Personality (1954) dargelegt hat. Maslows Konzepte wurden zunächst als allgemeine Erklärungen für menschliches Verhalten gesehen, heute dagegen mehr als wichtiger Beitrag zur Theorie der Motivation am Arbeitsplatz. Er wird oft in einem Atemzug mit seinen Zeitgenossen Douglas McGregor und Frederick Herzberg genannt, die alle Teil der Human- Relations-Bewegung im Management waren.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»