Wirtschaftslexikon

Mündelsicherheit

Definition: Was ist Mündelsicherheit?

Zum Schutz der Vermögenswerte von unter Vormundschaft stehenden Personen (Mündel) sieht der Gesetzgeber nur eine Reihe bestimmter Anlageformen vor, in denen Mündelgeld angelegt werden darf. Zu den mündelsicheren Wertpapieren zählen öffentliche Anleihen, Pfandbriefe und Kommunalobligationen sowie sonstige vom Bund oder einem Land verbürgte oder gewährleistete Schuldverschreibungen. Geregelt ist die Mündelsicherheit in § 1806 BGB.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»