Wirtschaftslexikon

Offenmarktgeschäft

Definition: Was ist ein Offenmarktgeschäft?

Ein Offenmarktgeschäft ist eine Transaktion einer Zentralbank in einem öffentlichen Markt. Die hiermit verbundene Geldpolitik verfolgt das Ziel, die Zinssätze sowie die Liquidität des Marktes zu steuern.

In Europa stehen dem Eurosystem insgesamt fünf verschiedene Möglichkeiten zur Abwicklung eines Offenmarktgeschäftes zur Verfügung. Hierzu zählen:

1. Pensionsgeschäfte

2. Hauptrefinanzierungsgeschäfte

3. Refinanzierungsgeschäfte

4. Devisenswapgeschäfte

5. Emission von Schuldverschreibungen

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Offenmarktgeschäft

DeutschEnglisch
Offenmarktgeschäft open market operation
open market transaction
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»