Unternehmensführung

Stakeholder-Theorie

Definition:

Die Stakeholder-Theorie ist eine Theorie, derzufolge ein Unternehmen die Interessen der Anteilseigner stärker berücksichtigen kann, ohne die Interessen seiner weiteren Stakeholder zu beeinträchtigen. Die Stakeholder-Theorie entstand als Antwort auf die Economic Theory of the Firm, und steht im Gegensatz zur Theorie E. Eine der Schwierigkeiten bei der Stakeholder-Theorie liegt darin, den Werten der unterschiedlichen Gruppen von Stakeholdern eine Bedeutungskennziffer beizumessen. Einen Lösungsansatz bietet die Stakeholder-Wertanalyse.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.