Finanzen

Teilschutz-Zertifikat

Definition:

Teilschutz-Zertifikate weisen, wie ihr Name bereits sagt, einen gewissen Sicherheitspuffer gegenüber Kursverlusten des Basiswertes auf. Fällt der Kurs des Basiswertes bis zum Laufzeitende unter dieses Sicherheitslevel (Knock-in-Schwelle), so nimmt der Anleger ab diesem Zeitpunkt an den weiteren Kursrückgängen teil.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.