Marketing & Vertrieb

Throwaway-Prototyping

Definition:

Throwaway-Prototyping – was soviel heißt wie Wegwerf-Prototyping – ist eine spezielle Form des Prototypings, bei welchem schnell und kostengünstig ein Anschauungsobjekt erstellt werden soll. Danach wird es nicht mehr gebraucht und  entsorgt.

Ziel des Throwaway-Prototypings ist es, schnell und unkompliziert einen Prototypen herzustellen und genau so kurzfristig ein verwertbares Feedback zu erhalten. Das kann zum Beispiel Sinn ergeben, wenn etwas am Produkt geändert wurde oder nur noch wenig Zeit bis zur Fertigstellung bleibt.

Unter dem Motto „quick and dirty“ wird so ein schneller Entwurf des aktuellen Stands der Entwicklung erstellt, der günstig und zeitnah herbeigeführt werden kann und trotzdem das gewünschte Feedback liefert.

Grundsätzlich kennt das Prototyping mehrere verschiedene Unterformen der Herstellung von Prototypen, das heißt Proben, Testobjekte oder Ähnliches. Ziel des Prototypings ist es, Feedback von der Zielgruppe, wie zum Beispiel Kunden oder Anwendern eines Software-Produkts zu erhalten. Dazu werden zu Anschauungszwecken Prototypen erstellt, auf Basis derer und mithilfe des Feedbacks weitergearbeitet werden kann.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Throwaway-Prototyping

DeutschEnglisch
Throwaway-Prototyping throwaway-prototyping
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.