Wirtschaftslexikon

Trainee

Definition: Was ist Trainee?

Als Trainee wird ein Mitarbeiter bezeichnet, der am Anfang seiner Karriere als Nachwuchskraft in einem Unternehmen steht. Er ist meist ein Studienabsolvent und nimmt an einem bestimmten Einstiegsprogramm teil, dass das Unternehmen extra für Trainees entwickelt hat. Es ist im Prinzip mit einer unternehmensseitigen Ausbildung vergleichbar, die aber weitaus bessere Verdienste bietet und den Trainee an das Umfeld und die Arbeitsweisen des Unternehmens heranführt. Die Trainee-Zeit kann somit auch nach der breiten theoretischen Ausbildung im Studium als praktische Zusatz-Ausbildung gesehen werden. Die Laufzeit des Förderprogramms dauert in der Regel zwischen 12 und 24 Monaten.

Die Nachwuchskraft durchläuft dabei in der Regel mehrere Abteilungen seines Arbeitgebers und lernt so multidisziplinäres Arbeiten mit großem Praxisbezug. Dadurch werden weitreichende Kompetenzen erworben, der Trainee lernt die Abteilungen und ihre Mitarbeiter kennen und wird somit optimal auf die spätere Arbeit in dem Unternehmen vorbereitet.

Neben Hochschulabsolventen werden oft auch Quereinsteiger oder Menschen mit Berufserfahrungen, die sich beruflich umorientieren wollen als Trainees beschäftigt. Die Programme gibt es in vielen verschiedenen Arbeitsbereichen wie IT, Personal, Einkauf oder Medien sowie in zahlreichen namhaften Unternehmen.

Erklärvideo

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Trainee

DeutschEnglisch
Trainee trainee
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»