Finanzen

Währungspolitik

Definition:

Unter Währungspolitik sind alle wirtschaftspolitischen Maßnahmen zu verstehen, die Einfluss auf den Wechselkurs einer Volkswirtschaft nehmen. In Europa werden die geldpolitischen Aufgaben zentral von der Europäischen Zentralbank (EZB) gesteuert. Die EZB verfolgt hierbei als oberstes Ziel die Sicherstellung der Preisstabilität für den europäischen Raum. Auch soll durch den effektiven Einsatz währungspolitischer Maßnahmen für ein hohes Beschäftigungsniveau sowie für ein nicht inflationäres Wachstum gesorgt werden. Die wichtigsten Instrumente zur Beeinflussung der Wechselkurse sind:

1. Zinspolitische Entscheidungen: Erhöhung oder Senkung der Leitzinsen.

2. Aktiver Markteingriff: Kauf und Verkauf von Devisen.

3. Gesetzgebung

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Währungspolitik

DeutschEnglisch
Währungspolitik monetary policy
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.