Unternehmensführung

Warteschlangentheorie

Definition:

Die Warteschlangentheorie ist eine Methode, die entwickelt wurde bei der Beobachtung von Personen, die in einer Schlange warten. Ziel ist die Bestimmung des optimalen Angebotsniveaus für eine Dienstleistung.

In der Warteschlangentheorie werden mathematische Formeln oder Simulationen verwendet, um Variablen zu berechnen, wie die beim Warten in Schlangen verbrachte Zeit und die durchschnittliche Bedienungszeit, die abhängig ist von der Frequenz und Zahl der Eingänge sowie den verfügbaren Betriebsmitteln. Die Ergebnisse ermöglichen Entscheidungen hinsichtlich des kostengünstigsten Umfangs an Anlagen und der effizientesten Ablauforganisation.

Anfängliche Ergebnisse der Warteschlangentheorie wurden angewandt bei der Einrichtung von Telefonanlagen mit Weiter verbindung, aber jetzt werden die Techniken in vielen unterschiedlichen Kontexten eingesetzt, unter anderem bei der Maschineninstandhaltung, bei Fertigungsstraßen und im Luftverkehr.

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Warteschlangentheorie

DeutschEnglisch
Warteschlangentheorie queueing theory
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.