Unternehmensführung

Wettbewerbsklausel

Definition:

Die Wettbewerbsklausel ist eine Bedingung in einem Arbeitsvertrag, die einer Person untersagt, für einen Wettbewerber tätig zu sein oder ihren Handel oder Beruf weiter auszuüben, falls sie aus dem Unternehmen ausscheidet. Damit wird gewöhnlich versucht, wichtige Mitarbeiter davon abzuhalten, das Unternehmen zu verlassen und zu diesem in Konkurrenz zu treten. Zulässig in Form einer Einschränkung oder eines Verbots der Tätigkeit für Wettbewerber während der Anstellung und zeitlich befristet nach dem Ausscheiden aus dem Unternehmen, wenn eine Entschädigung gezahlt wird.

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Wettbewerbsklausel

DeutschEnglisch
Wettbewerbsklausel ancillary covenant
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.