Unternehmensführung

Zurechenbare Abweichungsursache

Definition:

Eine zurechenbare Abweichungsursache ist ein offensichtlicher Grund für die Abweichung von einer Norm. Eine zurechenbare Ursache liegt vor, wenn die Abweichung innerhalb eines Verfahrens einem bestimmten Grund zugeordnet werden kann, der ein grundlegender Bestandteil des Verfahrens ist. Sobald die zurechenbare Ursache identifiziert ist, muss der Grund für die Fehler untersucht und das Verfahren angepasst werden, bevor weitere mögliche Ursachen für die Abweichung untersucht werden. Dabei wird die statistische Prozesssteuerung angewendet; außerdem können Kontrollkarten zur Unterscheidung von Ursachen eingesetzt werden, die zufälliger Natur sind.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.