Unternehmensführung

Adaptionslebenszyklus

Definition:

Der Adaptionslebenszyklus ist ein Modell zur Beschreibung der gesellschaftlichen Akzeptanz insbesondere neuer Technologien. Normalerweise umfasst dieser Zyklus die folgenden fünf Stufen:

1. Technologiebegeisterte (Innovators)

2. Frühe Annehmer (Early Adopters)

3. Frühe Mehrheit (Early Majority)

4. Späte Mehrheit (Late Majority)

5. Technologienachzügler (Laggards)

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»