Marketing & Vertrieb

Merchandising

Definition:

Merchandising bezeichnet alle Maßnahmen, die zur Verkaufsförderung beitragen.

Das Umfeld der Unternehmenskommunikation wird zunehmend komplexer. Merchandising ist keine klassische Kommunikationsmaßnahme, hat sich aber zu einem bedeutenden Instrument der Verkaufsförderung und Absatzförderung entwickelt.

Unter dieses Instrument fallen die optimale Platzierung von Werbeschildern, Warenplatzierung, Sonderaktionen, Give-Aways, Promotion für Imageträger usw.. Dabei handelt es sich ausnahmslos um die die gezielte Verkaufsförderung der Händler. Werbemaßnahmen durch den Hersteller, wie Printanzeigen oder TV-Werbung gehören nicht dazu, sondern sind Marketingmaßnahmen.

Als Merchandising wird auch die Verkaufsförderung von Waren, die mit einer bestimmten Marke, einem Film oder einem Star verbunden werden, bezeichnet. Merchandising, das beispielsweise auf einem bestimmten Film basiert, kann die Gesamteinnahmen durch gezielte Lizenzvergabe erheblich steigern. Hierzu können zum Beispiel Kleidung, Spielwaren, Lebensmittel oder Musik gehören. Oft gehen die Produkte weit über das Kerngeschäft des Herstellers des Originalproduktes hinaus.

Beispiel: Bei dem heutigen Überfluss an Lebensmitteln ist die optimale Platzierung von Produkten im Supermarktregal von wichtiger Bedeutung. Merchandising des Händlers wäre im Supermarkt neben der Regalplatzierung z.B. eine Vorstellung des Produkts, wobei die Kunden aufmerksam gemacht werden und das Nahrungsmittel probieren können.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Merchandising

DeutschEnglisch
Merchandising

merchandising

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff   
»