Finanzen

Aktienanalyse

Definition:

Die Aktienanalyse, auch als Wertpapieranalyse bezeichnet, kann grundsätzlich auf zwei unterschiedlichen Wegen erfolgen:

  1. Fundamentalanalyse:
    Bei der Fundamentalanalyse wird eine Aktiengesellschaft anhand ihrer Kennzahlen bewertet. Die relevantesten Größen sind hierbei die Profitabilität (Erträge), die Finanzkraft (Cash Flow, Zinsaufwendungen, etc.), Kurs-Gewinn-Verhältnis, Unternehmensstrategie, Qualität des Managements, Wachstumschancen und konjunkturelle, sowie fiskalpolitische Rahmenbedingungen. Mit diesen Informationen wird versucht, die Geschäftstätigkeit und deren Rentabilität vorherzusagen und daraus Chancen auf Kursgewinne abzuleiten.
  2. Chartanalyse:
    Bei der Chartanalyse, auch als technische Wertpapieranalyse bezeichnet, sind fundamentale Unternehmenskennzahlen von keiner Bedeutung. Die Anhänger der Chartanalyse (Chartisten) orientieren sich an der graphischen Darstellung von historischen Aktienkursverläufen und leiten anhand von Indikatoren und charttypischen Formationen, Vorhersagen über mögliche Kursentwicklungen für die Zukunft ab.

© Deutsches Derivate Institut

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Aktienanalyse

DeutschEnglisch
Aktienanalyse share analysis
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.