Personal

Aktienerwerb durch leitende Angestellte

Definition:

Als »Aktienerwerb durch leitende Angestellte« bezeichnet man ein finanzielles Anreizsystem, bei dem die Arbeitnehmer Anteile des Unternehmens, bei dem sie beschäftigt sind, erwerben können und somit ein verstärktes Interesse an dessen finanziellem Erfolg haben. Der »Aktienerwerb durch leitende Angestellte« ist eine Form von Belegschaftsaktiensystem, bei dem Arbeitnehmer Aktien vom Arbeitgeber erhalten können oder Aktien zu einem Vorzugspreis zum Kauf angeboten werden, als Belohnung für Einzel- oder Gruppenleistungen. Ein Aktienbezugsrecht ist eine Variante des »Aktienerwerbs durch leitende Angestellte«.

© Campus Verlag

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Aktienerwerb durch leitende Angestellte

DeutschEnglisch
Aktienerwerb durch leitende Angestellte executive share purchase
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.