Marketing & Vertrieb

Candystorm

Definition:

Ein Candystorm ist eine plötzlich auftretende Welle von positiven Kritiken gegenüber einem Produkt, einem Unternehmen, Parteien und Organisationen oder auch einzelnen Personen. Typischerweise wird diese Kritik online geäußert.

Er ist das Gegenteil zum Shitstorm und zeigt zunächst einmal eins: Die User der sozialen Medien sind nicht nur auf anonyme Ausübung negativer Kritiken aller Art aus. Viele von ihnen können sich auch positiv äußern und somit sogar politische Entscheidungen auf höchster Ebene beeinflussen. So geschehen, als der Candystorm das erste Mal als solcher bezeichnet wurde, und zwar im Zuge parteipolitischer Entwicklungen bei den Grünen. So verhalf die Internetgemeinde im Jahr 2012 Claudia Roth zum Erhalt ihres Postens als Parteichefin.

Während eines Candystorms wird sehr viel Zuspruch aus den sozialen Netzwerken, durch Kommentare oder auch in Blogs zu Personen oder Insitutionen geäußert. Anders als das teilweise äußerst negative Gegenstück, der Shitstorm, lässt sich aber der Candystorm im Zuge einer findigen Marketingstrategie sogar stellenweise steuern. Doch Vorsicht: Wer nicht ausreichend mit den Usern interagiert, kann einen Candystorm auch in einen Shitstorm verwandeln.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.