Finanzen

Cum

Definition:

Cum ist ein lateinisches Wort und bedeutet „mit“; es ist eine Bezeichnung am Euromarkt für Wertpapiere mit Zinsscheinen, Dividendenscheinen oder sonstigen Bezugsscheinen.

Das Gegenteil ist Ex. Bei Optionsanleihen unterteilt man zum Beispiel nach Papieren mit Optionsscheinen (cum-Warrant) und nach Papieren, bei denen die Scheine bereits abgetrennt wurden (ex-Warrant).

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Was bedeutet eigentlich...

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.