Finanzen

Desinvestition

Definition:

Die Desinvestition ist ein Begriff aus der Betriebswirtschaftslehre und bezeichnet den Verkauf oder die Liquidierung eines Vermögenswertes eines Unternehmens. Zudem ist hierunter auch die Reduzierung und Neuzuweisung von Investitionsausgaben in produktivere Bereiche innerhalb einer Organisation zu verstehen. Die Desinvestition ist das Gegenteil einer Investition.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»