Finanzen

Switching Economy

Definition:

Switching Economy bezeichnet das in den letzten Jahren aufgekommene Konsumverhalten, das sich durch den ständigen Neukauf von Produkten auszeichnet.

Beispiel: Obwohl das vorhandene Smartphone optimal funktioniert, wird es von Konsumenten gegen ein neues Modell mit neuen Funktionen ausgetauscht. Das hat auch Auswirkungen auf Unternehmen. Handyanbieter bieten immer öfter eine Handytauschoption, in der ein jährlicher Handywechsel enthalten ist. Durch die Sharing Economy geht der Trend dahin, Geräte gegen eine bestimmte Gebühr zu benutzen, ohne diese selber zu besitzen.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.