Finanzen

Economic Value Added

Definition:

Der Economic Value Added, auch in der Kurzform als EVA bezeichnet, ist ein Indikator für die Wertsteigerung eines Unternehmens oder Investitionsprojektes. Der Economic Value Added ist für Investoren eine wichtige Kennzahl, da ein positiv ausgewiesener Gewinn einer Bilanz kein Beweis für eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes ist. Denn Werte werden in einem Unternehmen nur geschaffen, sobald das Ergebnis der Bilanz die Kosten des Fremd-und Eigenkapitals übersteigt.
Die Berechnung des EVAs erfolgt nach der folgenden Formel:

EVA= Operativer Gewinn nach Steuern – (Gewichtete Kapitalkosten x operativer Gewinn nach Steuern)

Beispiel zum Economic Value Added:

Einem Unternehmer stehen 2 Mio Dollar zur freien Verfügung. Er kann diese für 10% per Annum in Staatsanleihen investieren. Als alternative Anlage steht im jedoch eine Beteiligung an einer Schuhfabrik zur Verfügung. Die Schuhfabrik weißt die folgende Bilanz aus:

Umsatz: 500 000
– operative Kosten: 250 000
= Gewinn vor Steuern: 250 000
– Steuersatz( 50%): 125 000
= Betriebsergebnis: 125 000

Die Opportunitätskosten der entgangenen Rendite aus dem Staatsanleihengeschäft betragen 40 000 Dollar. Subtrahiert man nun die Opportunitätskosten (40 000 Dollar) vom Betriebsergebnis (125 000 Dollar) so erhält man einen Economic Value Added von von 85 000 Dollar. Der Kauf der Schuhfabrik hat sich also rentiert.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.