Wirtschaftslexikon

Erneuerungsschein

Definition: Was ist ein Erneuerungsschein?

Der Erneuerungsschein, auch Talon genannt, ist neben dem Dividenden- und Zinsscheinbogen ein Bestandteil des Bogens eines Wertpapiers. Der Erneuerungsschein berechtigt zum Bezug von weiteren Dividenden- und Zinsscheinbögen, wenn diese aufgebraucht sind.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»