Wirtschaftslexikon

Ex-all

Definition: Was bedeutet Ex-all?

Ex-all ist die Bezeichnung für »ohne jegliche Rechte« bei schwebenden Transaktionen in Bezug auf die Aktien, z. B. ein Aktiensplit oder die Zuteilung von Dividenden, auch als »x.a« bezeichnet.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»