Finanzen

Fakturierungsprogramm

Definition:

Ein Fakturierungsprogramm  dient Unternehmen für zahlreiche Aufgaben in den Bereichen Buchführung, Angebots- und Rechnungserstellung, Lieferscheine oder auch Mahnwesen. Manche Fakturierungsprogramme bieten zudem auch die Möglichkeit, steuerliche Auswertungen wie die Einnahmen-Überschuss-Rechnung anzufertigen und entsprechende Dokumente per Schnittstelle direkt an das Finanzamt zu übermitteln.

Bereits die kleineren Aufgaben lassen sich für Firmen über Fakturierungsprogramme komfortabler und auch professioneller bewerkstelligen. Zum Beispiel bieten die Programme im Rechnungswesen eine gute Übersicht über offene und gezahlte Rechnungen und auch die Möglichkeit, eigene Rechnungen in einer einheitlichen Gestaltung und Formatierung zu erstellen.

Welche der oben genannten Funktionen eine Fakturierungssoftware insgesamt ausführen können muss, hängt von der Größe des Unternehmens, des Zahlungsverkehrs oder auch der Menge an Kunden ab, die das jeweilige Unternehmen hat. Die meisten Fakturierungsprogramme sind dementsprechend durch kostenpflichtige Module mit Zusatzfunktionen erweiterbar.

Beispiele: In Deutschland häufig verwendete Fakturierungsprogramme sind WISO- Mein Büro, Büroeasy oder Lexware faktura.

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Fakturierungsprogramm

DeutschEnglisch
Fakturierungsprogramm billing program
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.