Wirtschaftslexikon

Gestehungskosten plus Gewinnspanne

Definition: Was ist Gestehungskosten plus Gewinnspanne?

Der Verkaufspreis errechnet sich aus den Herstellkosten zuzüglich eines Gewinnaufschlags. Viele Unternehmen addieren einfach einen bestimmten Prozentsatz zu dem Einstandpreis, wobei sich dessen Höhe nach der erwarteten Absatzmenge richtet. Luxusgüter mit geringen Stückzahlen werden mit einem höheren Gewinnaufschlag belegt als Massenprodukte.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»