Wirtschaftslexikon

Laufzeitenfonds

Definition: Was ist ein Laufzeitenfonds?

Laufzeitenfonds sind Fonds mit begrenzter Laufzeit. Am Ende der Laufzeit wird das Fondsvermögen aufgelöst und die Anleger erhalten den Gegenwert ihrer Anlage zuzüglich der erwirtschafteten Erträge ausgeschüttet.

© Campus Verlag & Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»