Unternehmensführung

Linienorganisation

Definition:

Eine Linienorganisation beschreibt die hierarchische Ordnung in einem Unternehmen. Sie wird auch Liniensystem oder Leitungssystem genannt.

Bei der Linienorganisation handelt es sich um das in Unternehmen übliche hierarchisch gegliederte Organisationssystem. Linear bedeutet, dass es eine klare Struktur der Abteilungen gibt, in der jeder Mitarbeiter einen unmittelbaren Vorgesetzten hat. An oberster Stelle findet sich hier in der Regel die Unternehmensleitung.

Arten der Linienorganisation

Grundsätzlich kann zwischen zwei Varianten von Linienorganisationen unterschieden werden:

  1. Einlinienorganisation: Die Einlinienorganisation, auch als Einliniensystem bezeichnet, charakterisiert sich durch eine Unternehmenshierarchie, bei welcher jede Organisationseinheit (z.B. Abteilungsleiter, Mitarbeiter) genau einen Vorgesetzten hat. Es gibt klare Weisungsbefugnisse und der Informationsfluss erfolgt von oben nach unten. Diese Organisationsform ist oft in kleinen und mittelständischen Unternehmen vorzufinden.
  2. Mehrlinienorganisation: Die Mehrlinienorganisation, auch als Mehrliniensystem bezeichnet, charakterisiert sich durch eine Unternehmenshierarchie, bei welcher jede Organisationseinheit (z.B. Abteilungsleiter, Mitarbeiter) mehrere Vorgesetzte hat und jeder Vorgesetzte jedem Mitarbeiter in einem bestimmten Bereich Aufgaben delegieren kann.

Beispiel

In einem kleinen Unternehmen gibt es die Unternehmensleitung und mehrere Abteilungen. Die Mitarbeiter in den Abteilungen erhalten ihre Aufgaben von ihren Abteilungsleitern. Diese wiederum handeln aufgrund der Vorgaben der Unternehmensleitung. Auf diese Weise werden die Aufgaben strukturiert verteilt und bearbeitet.

Erklärvideo

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Linienorganisation

DeutschEnglisch
Linienorganisation line organization (AE)
line organisation (BE)
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»