Gründung

Marketing-Mix

Definition:

Als Marketing-Mix bezeichnet man eine Reihe von integrierten Entscheidungen, die von einem Marketing-Manager getroffen werden, um ein erfolgreiches Marketing sicherzustellen. Die Entscheidungen werden in vier Hauptbereichen getroffen, die als die vier Elemente des Marketing bezeichnet werden. Zu den Hauptbereichen des Marketing-Mix gehören die in Abbildung 1 dargestellten Elemente:

Marketing-Mix

Abb. 1: Der Marketing-Mix und seine vier Haupbestandteile

Dazu müssen verschiedene weitere Fragen behandeln, wie etwa nach der Art des Produktes, das vermarktet werden soll, nach Markennamen, Preisgestaltung, Werbung, Publicity, regionaler Abdeckung, Einzelhandel und Vertrieb.

Der Marketing-Mix wurde bereits in den 1950er-Jahren entwickelt und ist damit eines der ältesten Tools im Marketing, wie man es heute kennt und anwendet, überhaupt. Begründet wurde der Marketing-Mix vom Amerikaner und Akademiker Neil H. Borden.

Die strategischen Instrumente und Aktivitäten eines Unternehmens sollen also vorab definierten Zielgruppen einen Nutzen einbringen, so könnte die Definition des Marketing-Mix auch lauten.

Ziele des Marketing-Mix (4 Ps)

Ziel des Marketing-Mix ist es, Marketing-Managern eine Orientierung an die Hand zu geben, mit Hilfe derer sich Marketing-Aktivitäten besser planen und gliedern lassen. Dazu wurden entsprechende Aktivitäten in vier Hauptstränge aufgeteilt, die in der Definition des Marketing-Mix bis heute noch als die 4 Ps bekannt sind: Product, Place, Price und Promotion. Diese 4 Ps dienen bis heute als Leitinstrumente im Marketing und werden ins Deutsche übersetzt etwa verstanden als Pricing- und Produkt-, bzw. Leistungspolitik, Vertrieb und Kommunikation.

Im Einzelnen definieren sich die 4 Ps folgendermaßen:

1. Product

Einführung eines Produkts, aber auch einer Marke. Wichtig sind bei diesem P also vor allem die markengerechten Eigenschaften und deren Festlegung durch den Produktmanager. Die Leistungspolitik (wie das Produktmanagement auch genannt werden kann) wird oftmals auch als das Herz im Marketing gesehen, da die Formgebung eines Produktes und die Bedürfnisbefriedigung der potentiellen Kunden essentielle Inhalte und mögliche Unterscheidungen gegenüber der Konkurrenz darstellen.

2. Place

Der Weg vom Herstellungsprozess bis hin zum Endkunden sowie die Distribution eines Produktes und deren optimaler Strukturierung sind zentrale Inhalte dieses Bestandteils im Marketing-Mix. Auch die optimalen Verkaufspunkte, Transportmittel und -Wege sind nach dem Marketing-Mix wichtig für den Erfolg eines Produkts.

3. Promotion

Hier der vielleicht beliebteste Aspekt des Marketing-Mix, alles, was im Allgemeinen und etwas vereinfacht als Werbung verstanden wird. Promotion befasst sich mit dem Kontakt zwischen dem Anbietenden und den Nachfragenden, also den möglichen Kunden. Promotion ist jedoch nicht nur (klassische) Werbung, sondern auch Online- und Social Media Marketing, Unternehmenskommunikation, Image oder auch Social Responsibility und vieles mehr.

4. Price

Ein ebenso wichtiger Punkt für die Relation zwischen Unternehmen und Kunden ist natürlich der Preis und die Preisstrategie. Wichtige Faktoren sind hier die erste Festlegung der Preise, aber auch Anpassungen und einmalige Anlässe.

Erklärvideo

© Onpulson.de

Wörterbuch Deutsch-Englisch | Übersetzung für Marketing-Mix

DeutschEnglisch
Marketing-Mix marketing mix
   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Täglich klüger werden

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.