Unternehmensführung

Objectives and Key Results (OKR)

Definition:

Objectives and Key Results (OKR) ist eine Methode aus dem Unternehmensmanagement, bei der es um die Zielausrichtungen eines Unternehmens geht, bzw. um die Handlungen, die zum Erreichen dieser Ziele erforderlich sind. Dabei konzentriert sich Objectives and Key Results auf die Kombination der kurzfristigen Unternehmensziele mit denen eines jeden im Unternehmen befindlichen Individuums. Vorteile sind die Definition klarer Ziele für das nächste Quartal sowie die Konzentration auf die wichtigsten Aufgaben eines jeden.

Die Methode findet häufig bei Unternehmen Anwendung, die sich in einem dynamischen, schnellen Wachstumsprozess befinden, wie zum Beispiel erfolgreiche Start-ups. Objectives and Key Results bietet eine schnell verfügbare Übersicht über die Ziele des Unternehmens, wie diese kurzfristig erreicht werden können und wie welcher Mitarbeiter dazu beitragen kann. Ziel ist es, den Objectives, also den Zielen, gut nachvollziehbare Key Results, also Schlüsselergebnisse, zuzuordnen. Sind diese erreicht, gelten sie als erfolgreich absolvierte Zwischenziele auf dem Weg zur übergeordneten Unternehmensvision.

Beispiel:

Objective: Unser Unternehmen soll einen höheren Bekanntheitsgrad in diesem Jahr erlangen

Key Results:

  1. Wir haben eine Imagekampagne über mehrere Ausgaben in drei Fachzeitschriften geschaltet
  2. Wir haben mehrere Fachartikel in Fachzeitschriften veröffentlicht
  3. Wir haben Social Media Marketing auf Youtube und Facebook betrieben

 

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.