Digitalisierung

RSS-Feed

Definition:

Ein RSS-Feed, auch als Web-Feed bezeichnet, ist eine Möglichkeit, Content einer Website in einem anderen Format darzustellen und auszugeben, als es auf der eigentlichen Website erfolgt. RSS steht für „Really Simple Syndication“. In einem RSS-Feed werden die Informationen in einer speziellen Struktur und Gestaltung aufbereitet und ähnlich wie bei einem Nachrichtenticker angezeigt. Der Feed kann durch Internet-Nutzer abonniert werden, und den Abonnenten werden anschließend die kompakten Neuigkeiten, wie zum Beispiel Nachrichtenmeldungen auf beliebige Empfangsgeräte zugeschickt.

Die Funktionsweise hinter dem Web-Feed basiert auf der Verlinkung zwischen dem Feed und dem eigentlichen Inhalt. Die Empfänger können den Link nutzen, um sich weiter zu informieren. Der RSS-Feed wird dann entweder direkt im Browser abgerufen oder in einem RSS-Reader angezeigt.

Die Software hinter dem RSS-Feed sorgt über stetig Server-Anfragen für eine permanente Aktualisierung der Inhalte.

Prinzipiell kann jeder einen derartigen Dienst auf einer Website einrichten, um Inhalte zu teilen und schnell einer breiten Empfängerschaft zugänglich zu machen. Ob eine Website einen Feed anbietet, erkennt man am charakteristischen orangefarbenen Icon.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.