Personal

Senior

Definition:

Der Begriff Senior stammt aus dem Bereich Personal und ist ein zusätzlicher Teil einer Berufsbezeichnung, wie zum Beispiel „Senior Consultant“. Er hat Berufserfahrung und übt seinen Job bereits mehrere Jahre erfolgreich aus. Das Gegenstück im Rahmen der Berufsbezeichnungen ist der Junior, der etwa den Status des Berufseinsteigers hat.  Der Junior hat meist – abhängig von der Branche – weniger als drei bis fünf Jahre an Berufserfahrung.

Ein Mitarbeiter, der in einen Unternehmen als Senior-Consultant bezeichnet wird, kann in einem anderen Unternehmen wiederum als der ideale Junior-Consultant betrachtet werden. Es gibt keine genaue Eingrenzung der Zusatzbezeichnung. Vielmehr hängt diese vom jeweiligen Arbeitsumfeld innerhalb des Unternehmens ab.

Auch ist die Bezeichnung eine Möglichkeit, potentiellen Bewerbern Orientierung zu geben, wieviel Berufserfahrung für die Ausübung der Stelle erforderlich ist.

Der Senior hat in der Ausübung seiner Tätigkeit mehr Verantwortung als der Junior. Er startet und betreut eigene Projekte, ist für einen Teil der Firmenstrategie mit verantwortlich und hat eventuell auch ein Team unter sich, um entsprechende Projekte umzusetzen. Meist hat er sowohl fachliche als auch disziplinarische Personalverantwortung.

Wo mehr Erfahrung und Verantwortung sind, da werden in der Regel auch höhere Gehälter bezahlt: Als Senior – egal in welchem konkreten Beruf die Tätigkeit ausgeübt wird – sind höhere Gehälter möglich als für einen Junior oder in der „Zwischenstufe“, die es zwischen Junior und Senior geben kann. Für die „Zwischenstufe“ gibt es keine geläufige Zusatzbezeichnung. Für Unternehmen ist es nicht verpflichtend ihre Management-Ebenen entsprechend mit Zusatzbezeichungen zu unterteilen. Zu einer Unterscheidungen kommt es meistens in größeren Unternehmen oder Konzernen.

© Onpulson.de

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»