E-Business

Short-Interval-Scheduling

Definition:

Short-Interval-Scheduling ist eine Methode der Zuordnung einer geplanten Arbeitsmenge zu einem Arbeitsplatz, die in einem festgelegten Zeitraum erledigt werden muss. Pionierarbeit beim Short-Interval- Scheduling leisteten große Versandgeschäfte während der 1930er Jahre in den USA. In den 1950er Jahren war es weit verbreitet, um eine bessere Kontrolle von Routine- und Teilroutine-Abläufen durch regelmäßige Überprüfungen individueller Leistung über einen kurzen Zeitraum hinweg zu ermöglichen. Durch Short-Interval-Scheduling kann die Produktivität gesteigert werden, da alle Verzögerungen in einem frühen Stadium erkannt und korrigiert werden können.

© Campus Verlag

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»

Feedback an die Redaktion

Im Onpulson-Wirtschaftslexikon finden Sie über 6.400 Fachbegriffe mit Definitionen, Erklärungen und Übersetzungen. Sollte dennoch eine Definition oder Erklärung in unserem Lexikon bzw. Dictionary fehlen, freuen wir uns auf Ihre E-Mail.