Finanzen

Stückzinsen

Definition:

Dem Verkäufer einer Anleihe steht für die Zeit, in der er die Anleihe im Besitz hatte, der anteilige Kupon zu. Die Stückzinsen werden vom Käufer der Anleihe an den Verkäufer gezahlt. Der Käufer erhält am Zinstermin den vollen Kupon. Bei Anleihen mit verlängertem Kupon, werden die Stückzinsen im 1. Jahr nur auf ein ganzes Zinsjahr gerechnet und nicht auf das verlängerte Zinsjahr (z.B. Emission 14.7.2007, erste Zinszahlung am 11.11.2007). Bei variabel verzinslichen Anleihen und Stufenzinsanleihen können die Stückzinsen vom Nominalbetrag nicht dargestellt werden.

© Deutsches Derivate Institut

   vorheriger Begriff
«
nächster Begriff    
»